Entdeckung

Wir kombinieren modernstes maschinelles Lernen und Biologie, um die Arzneimittelforschung voranzutreiben.

Unsere beträchtlichen Fortschritte im Verständnis von Krebs haben noch nicht zu besseren Behandlungen für Patienten geführt.

Tip arrowTip arrowTip arrow

Herausforderungen

Wie können wir vom Verständnis der Krankheit zur Entdeckung der Behandlung übergehen?

Krankheitsheterogenität

Keine Krebserkrankung ist wie die andere. Von Umweltfaktoren bis hin zur Genetik sind alle Patienten unterschiedlich, was die Entwicklung wirksamer Behandlungen erschwert.

Jeder Krebs entwickelt sich anders

Krebs entwickelt sich bei jedem Patienten auf unterschiedliche Weise, sodass ein personalisierter Ansatz erforderlich ist.

Unzureichende Nutzung von Wissen

Den Forschern fehlen die leistungsfähigen Instrumente, die erforderlich sind, um das enorme Potenzial ungenutzter wissenschaftlicher Erkenntnisse voll auszuschöpfen.

Krankheitsheterogenität

Keine Krebserkrankung ist wie die andere. Von Umweltfaktoren bis hin zur Genetik sind alle Patienten unterschiedlich, was die Entwicklung wirksamer Behandlungen erschwert.

Jeder Krebs entwickelt sich anders

Krebs entwickelt sich bei jedem Patienten auf unterschiedliche Weise, sodass ein personalisierter Ansatz erforderlich ist.

Unzureichende Nutzung von Wissen

Den Forschern fehlen die leistungsfähigen Instrumente, die erforderlich sind, um das enorme Potenzial ungenutzter wissenschaftlicher Erkenntnisse voll auszuschöpfen.

Owkins Lösung

Wir nutzen unseren fachgerechten multimodalen Datenzugang und setzen modernste, interpretierbare KI ein, um unser Verständnis von Krankheiten zu verbessern, Biomarker zu entwickeln und neue Arzneimittelziele zu identifizieren. Darüber hinaus entwickeln wir KI-Tools, die historische und neue Forschungsergebnisse abgleichen, um neue Wirkstoffkombinationen und Möglichkeiten für die Umwidmung von Medikamenten zu identifizieren.

Biomarkers

Biomarker

tip-arrow

Wir entwickeln interpretierbare KI-Modelle zur Identifizierung klinisch relevanter Biomarker aus multimodalen Daten wie Omics, Bildgebung, Histologie und klinischen Daten.

Weitere Informationen

Stratifizierungs- (prädiktive) Biomarker

Diese Biomarker sagen die beste Behandlung für jeden Patienten voraus, indem sie Untergruppen von guten und schlechten Respondern analysieren. → Bessere Vorhersage über das Ansprechen auf die Behandlung , Erstellung von Ersatzmarkern und um die Forschung auf künftige Ziele zu lenken.

Weitere Informationen

Risiko- (prognostische) Biomarker

Diese Biomarker sagen den Krankheitsverlauf eines Patienten voraus (Ergebnis, Gesamtüberleben, metastatischer Rückfall). → Informationen über therapeutische Entscheidungen, schnellere Aufnahme in klinische Studien und präzisere Gestaltung von translationalen und Frühphasenstudien.

Weitere Informationen

Screening- (diagnostische) Biomarker

Diese Biomarker helfen uns, Patienten mit einem bestimmten Krankheitsmerkmal zu identifizieren. → Festlegung und Beschleunigung der Teilnahme an klinischen Studien.

Weitere Informationen

Stratifizierungs- (prädiktive) Biomarker

Diese Biomarker sagen die beste Behandlung für jeden Patienten voraus, indem sie Untergruppen von guten und schlechten Respondern analysieren. → Bessere Vorhersage über das Ansprechen auf die Behandlung , Erstellung von Ersatzmarkern und um die Forschung auf künftige Ziele zu lenken.

Weitere Informationen

Risiko- (prognostische) Biomarker

Diese Biomarker sagen den Krankheitsverlauf eines Patienten voraus (Ergebnis, Gesamtüberleben, metastatischer Rückfall). → Informationen über therapeutische Entscheidungen, schnellere Aufnahme in klinische Studien und präzisere Gestaltung von translationalen und Frühphasenstudien.

Weitere Informationen

Screening- (diagnostische) Biomarker

Diese Biomarker helfen uns, Patienten mit einem bestimmten Krankheitsmerkmal zu identifizieren. → Festlegung und Beschleunigung der Teilnahme an klinischen Studien.

Weitere Informationen
arrow

Entdeckungen vorantreiben

Identifizierung von Arzneimittelzielen

Wir kombinieren unser Fachwissen in KI und Biologie, um histo-genomische Biomarker vollständig zu interpretieren. Dies hilft uns bei der Entdeckung und Einstufung von Genen und Proteinen als mögliche innovative Arzneimittelziele.

Kombination von Medikamenten

Anhand realer Daten (Genomdaten, Ergebnisse klinischer Studien und Literatur) erstellen wir KI-Modelle, die Krankheitsmechanismen analysieren, um mögliche Arzneimittelkombinationen zu ermitteln. Diese sollen die Effizienz des Arzneimittelkandidaten eines Kunden verbessern.

Umwidmung von Arzneimitteln

Wir erstellen KI-Modelle, die Krankheitsmechanismen analysieren, um andere mögliche Krankheiten zu identifizieren, gegen die bestehende Medikamente eingesetzt werden können.

Identifizierung von Arzneimittelzielen

Wir kombinieren unser Fachwissen in KI und Biologie, um histo-genomische Biomarker vollständig zu interpretieren. Dies hilft uns bei der Entdeckung und Einstufung von Genen und Proteinen als mögliche innovative Arzneimittelziele.

Kombination von Medikamenten

Anhand realer Daten (Genomdaten, Ergebnisse klinischer Studien und Literatur) erstellen wir KI-Modelle, die Krankheitsmechanismen analysieren, um mögliche Arzneimittelkombinationen zu ermitteln. Diese sollen die Effizienz des Arzneimittelkandidaten eines Kunden verbessern.

Umwidmung von Arzneimitteln

Wir erstellen KI-Modelle, die Krankheitsmechanismen analysieren, um andere mögliche Krankheiten zu identifizieren, gegen die bestehende Medikamente eingesetzt werden können.

Erfahrungsbericht

01/01

background-shapes

„Präzisionsmedizin basiert auf der Individualisierung von Behandlungsstrategien auf der Grundlage der tatsächlichen Merkmale des Tumors des Patienten. Bisherige Ansätze der Präzisionsmedizin beruhen auf einzelnen Biomarkern, meist der Aktivierung von Onkogenen. Gemeinsam mit Owkin gehen wir nun zu einer umfassenderen und multimodalen Charakterisierung über, die im Rahmen innovativer Therapien wie Immuntherapien erforderlich ist. Es ist notwendig, neben den Biomarkern auch Merkmale wie die Tumorarchitektur zu berücksichtigen, die die Wechselwirkungen zwischen dem Tumor und der Mikroumgebung widerspiegeln.“

Prof. Nicolas Girard, MD, PhD

Leiter des Thorax Institute Curie Montsouris

Prof. Nicolas Girard, MD, PhD