Diagnose

Entwicklung nützlicher klinischer Instrumente zur Identifizierung von Patienten und zur Verbesserung ihres Zugangs zu besseren Behandlungsmöglichkeiten.

Mit der Digitalisierung der Pathologie und den Möglichkeiten des maschinellen Lernens kann die Fülle an Informationen, die pathologischen Präparate enthalten, wie nie zuvor genutzt werden.

Tip arrowTip arrowTip arrow

Herausforderungen

Was wäre, wenn wir den Ärzten helfen könnten, ihren Patienten Präzisionsmedizin zu bieten?

Owkin arbeitet an der Bereitstellung von KI-Diagnostik, die sich nahtlos in den digitalen Pathologie-Workflow integrieren lassen, um eine genaue Diagnose in einem Bruchteil der Zeit und zu Kosten bestehender Tests zu ermöglichen. Unsere Lösungen helfen bei der Voruntersuchung auf Biomarker und bei der Vorhersage von Behandlungsergebnissen, sodass sich Gesundheitsdienstleister ein umfassenderes Bild von der Krankheit eines Patienten machen können. Dies bedeutet, dass mehr Patienten von zielgerichteten Therapien profitieren können, wodurch die Präzisionsmedizin für mehr Patienten in einem früheren Stadium ihrer Krankheit leichter zugänglich wird.

Belastung durch die Behandlung

Krebsbehandlungen können toxisch, invasiv und teuer sein und sind nicht immer notwendig oder wirksam.

Krankheitsheterogenität

Krebs ist eine sehr heterogene Krankheit, selbst Krebs eines einzelnen Gewebetyps hat viele Subtypen, die alle unterschiedlich auf die Behandlung ansprechen.

Die anatomische Pathologie wird nicht ausreichend genutzt

Digitale pathologische Präparate enthalten große Mengen an verborgenen Erkenntnissen, und im Gegensatz zu genomischen Daten werden sie routinemäßig im klinischen Arbeitsablauf erzeugt.

Belastung durch die Behandlung

Krebsbehandlungen können toxisch, invasiv und teuer sein und sind nicht immer notwendig oder wirksam.

Krankheitsheterogenität

Krebs ist eine sehr heterogene Krankheit, selbst Krebs eines einzelnen Gewebetyps hat viele Subtypen, die alle unterschiedlich auf die Behandlung ansprechen.

Die anatomische Pathologie wird nicht ausreichend genutzt

Digitale pathologische Präparate enthalten große Mengen an verborgenen Erkenntnissen, und im Gegensatz zu genomischen Daten werden sie routinemäßig im klinischen Arbeitsablauf erzeugt.

Owkin arbeitet an der Bereitstellung von KI-Diagnostik, die sich nahtlos in den digitalen Pathologie-Workflow integrieren lassen, um eine genaue Diagnose in einem Bruchteil der Zeit und zu Kosten bestehender Tests zu ermöglichen. Unsere Lösungen helfen bei der Voruntersuchung auf Biomarker und bei der Vorhersage von Behandlungsergebnissen, sodass sich Gesundheitsdienstleister ein umfassenderes Bild von der Krankheit eines Patienten machen können. Dies bedeutet, dass mehr Patienten von zielgerichteten Therapien profitieren können, wodurch die Präzisionsmedizin für mehr Patienten in einem früheren Stadium ihrer Krankheit leichter zugänglich wird.

Rückfall bei Brustkrebs

Erkennung von MSI-H

Fallbeispiel

desktop-arrowmobile-arrow

82 % Sensitivität

70 % Spezifität

Hazard Ratio von 5,25 zwischen Gruppen mit hohem und niedrigem Risiko

Erfahrungsberichte

01/01

background-shapes

„Dank der Lösung haben wir jetzt ein besseres Verständnis für den zugrunde liegenden Mechanismus hochaggressiver Tumoren und die Behandlungsbedürfnisse dieser Patienten. Die frühere Identifizierung von Hochrisikopatienten wird es uns ermöglichen, die therapeutische Strategie anzupassen, um günstigere Behandlungsergebnisse zu erzielen.“

Professor Fabrice André

Director of Research, Gustave Roussy

Professor Fabrice André
arrow-mobile

Auswirkung

Auswirkung

arrow-desktop

Auswirkungen auf Pathologen und Kliniker

Onkologen können den klinischen Nutzen bestimmter Behandlungen erhöhen und den Patienten den bestmöglichen Behandlungspfad bieten.

Biopharmazie

Die Pharmaindustrie kann die statistische Aussagekraft von Phase-III-Studien erhöhen, indem sie dieses Instrument nutzt, um hochwertige Untergruppen mit dem größten ungedeckten Bedarf auszuwählen, die am ehesten von der Behandlung profitieren würden.